Skip to main content

Fachkräftesicherung durch Geflüchtete

Der Fachkräftemangel und die Integration von Geflüchteten sind zwei Themen, denen eine hohe mediale, wirtschaftliche und gesellschaftliche Aufmerksamkeit zuteilwird. Langfristig bedroht der Fachkräftemangel die wirtschaftliche Stärke unserer Region und die Integration von Geflüchteten stellt nicht selten Behörden, Institutionen und Unternehmen vor große Herausforderungen.

Foto Fachkräftesicherung durch Geflüchtete

In dem Zuzug von Geflüchteten steckt aber auch ein enormes Potenzial für die langfristige Sicherung des Fachkräftebedarfs. Für Unternehmen kann es sich lohnen, bei der Suche nach geeigneten Fachkräften neue Wege zu gehen und diese Zielgruppe stärker in den Blick zu nehmen.

Die Erfahrungen zeigen, dass es nicht unbedingt an der Bereitschaft von Betrieben mangelt, Geflüchtete in Arbeit oder Ausbildung zu nehmen. Eine größere Hürde stellen häufig bürokratische, rechtliche, aber auch kulturelle Besonderheiten dar, die es zu kennen und zu beachten gilt. Für Unternehmen mit Interesse an der Einstellung von Geflüchteten ist es wichtig, sich möglichst schon vorab mit diesen Begebenheiten auseinanderzusetzen und ihre Mitarbeiter im Umgang mit dieser Zielgruppe zu qualifizieren. Dazu bietet das Berufsbildungszentrum (bbz) der IHK Siegen zwei Workshops an.

Workshop für Ausbilder
Am 11. Oktober findet das „Kulturkompetente Praxistraining“ speziell für Ausbilderinnen und Ausbilder statt. Ziel des Workshops ist die Stärkung und Förderung der interkulturellen Kompetenzen. Um Ausbilder in ihrer täglichen Arbeit mit der Zielgruppe zu unterstützen werden in dem Workshop anhand verschiedener Fallbeispiele Methoden und Handlungskompetenzen im Umgang mit geflüchteten Auszubildenden erarbeitet.

Unternehmensstrategien entwickeln
Wie können Geflüchtete erfolgreich in ein Arbeitsverhältnis integriert werden? Was können Unternehmen tun, um ein langfristiges Beschäftigungsverhältnis und ein positives Arbeitsumfeld für alle Mitarbeiter zu schaffen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der vom bbz angebotene Workshop „Fachkräftesicherung durch Geflüchtete erfolgreich umsetzen“ am 24. November. Ergänzend zum Praxistraining für Ausbilder zielt dieser Workshop auf die Erarbeitung unternehmensinterner Konzepte und Strategien ab, die ein interkulturelles Arbeitsumfeld ermöglichen. Die Einbeziehung praxisnaher Fallbeispiele und eigener Erfahrungen gibt den Teilnehmenden die Möglichkeit, konkrete Methoden und Strategien zu erarbeiten, die auf die individuelle Unternehmenssituation angepasst sind.

Termine:

Weitere Informationen erhalten Sie mit Klick auf den Workshop und persönlich bei Silke Meffert unter: 0271 89057-19.

Wir sind zertifiziert:

Certqua - Analysieren und Zertifizieren