Die Güterklassifizierung in der Praxis

Güterprüfung nach Ausfuhrliste und Dual-Use-Liste

Zum Thema:

Im Rahmen der innerbetrieblichen Exportkontroll-Organisation müssen Exporteure vor jedem Ausfuhrvorgang klarstellen, ob es sich bei den Ausfuhrgütern um Rüstungsgüter oder aber sog. Dual-Use-Güter handelt, deren Ausfuhr grundsätzlich genehmigungspflichtig ist. Begründend für die Ausfuhrgenehmigungspflicht ist eine Erfassung der Güter durch die Ausfuhrliste und die EG-Dual-Use-Liste (kurz: Güterlisten). Da diese komplex aufgebauten Güterlisten schwerpunktmäßig eine technische Ausrichtung haben, stellt der korrekte Umgang mit ihnen eine enorme Herausforderung für viele Exporteure dar.

Zielsetzung:

Dieses Seminar mit Workshop-Charakter vermittelt einen praxisnahen Überblick über die Struktur und Systematik der Güterlistenprüfung. Anhand gängiger Praxisbeispiele wird der korrekte Umgang mit der Ausfuhrliste und der EG-Dual-Use-Liste – auch unter Zuhilfenahme geeigneter Hilfsmittel (z.B. Umschlüsselungsverzeichnis / EZT-Online) – geschult. Auch die Anwendung möglicher Verfahrenserleichterungen im Genehmigungsprozess (insbesondere Allgemeine Genehmigungen) sowie gesetzliche Pflichten für Exporteure werden in diesem Seminar thematisiert.

Die Inhalte auf einen Blick:

Kurzüberblick über Rechtsgrundlagen zu güterbezogenen Ausfuhrbeschränkungen

  • Internationale Kontrollregime
  • Außenwirtschaftsverordnung / Dual-Use-Verordnung

Systematik, Aufbau und Anwendung der Güterlisten (Ausfuhrliste und Dual-Use-Liste)

  • Definition des „Güter“-Begriffs
  • Klassifizierung von Ausfuhrlisten-Gütern anhand von Praxisbeispielen
  • Klassifizierung von Dual-Use-Gütern anhand von Praxisbeispielen
  • Ersatzteileproblematik / Bestandteileregelung

Genehmigungsformen und –verfahren (inkl. Verfahrenserleichterungen)

  • Auskunft zur Güterliste (AzG) / Nullbescheide
  • Inanspruchnahme von Allgemeinen Genehmigungen

Praxistipps für die Aufbauorganisation

  • Codierungen im Ausfuhrverfahren (z.B. 3LNA, Y901)
  • korrekte Anwendung von Umschlüsselungsverzeichnis / EZT-online
  • Gesetzliche Pflichten für Exporteure von gelisteten Gütern
  • Praxistipps zur organisatorischen Einbindung der Güterlistenprüfung

Zielgruppe:

Mitarbeiter und Führungskräfte (Zollverantwortliche, Exportkontrollbeauftragte), die in der Exportkontrolle bzw. im Bereich der Güterklassifizierung tätig sind sowie Mitarbeiter aus den Abteilungen Vertrieb / Entwicklung, die beim Thema Güterklassifizierung mitwirken und unterstützen.

Was Sie noch wissen sollten:

Wir bitten um Mitbringen eines USB-Sticks zur Datenspeicherung!

Veranstaltungsort:

Berufsbildungszentrum (bbz)

Berufsbildungszentrum (bbz) der IHK Siegen, Birlenbacher Hütte 10, 57078 Siegen-Geisweid

Ihr Seminarleiter:

Dipl.-Finanzwirt (FH) Tobias Schnettler, Prüfer Außenwirtschaftsrecht, Arnsberg

Anmeldeschluss:

26.10.2019


Dauer
Unterrichtszeiten
Kenn-Nr.
05.11.2019
(8 U.-Std.)
von 08:30 - 16:30 Uhr
 
s111942
Kosten:  220 € (zzgl. MwSt.) [261,80 € inkl. MwSt.] inkl. Tagungsgetränken und Mittagessen

Login

Warenkorb

0 Veranstaltungen im Warenkorb

Merkliste

0 Veranstaltungen auf der Merkliste

Ihre Ansprechpartnerin:

Silke Meffert
Silke Meffert

0271 89057-19 meffert@bbz-siegen.de