Verkehrssicherungspflichten für Hauseigentümer

Risiken erkennen – überwachen – beherrschen

Zum Thema:

Explosion wegen Gasleckage, Passant vom herabfallenden Dachziegel verletzt, Auto vom umgestürzten Baum beschädigt, Schreckensszenarien für jeden Hauseigentümer. Jeden Vermieter trifft eine Vielzahl von Verkehrssicherungspflichten. Erfüllt er sie nicht, haftet er nach § 823 BGB auf Schadenersatz.

Haben Sie die organisatorischen Voraussetzungen für die Einhaltung der Verkehrssicherungspflichten erfüllt, haben Sie entsprechende Verpflichtungen ordnungsgemäß an Dritte delegiert, haben Sie ein Kontrollsystem im Sinne der Abwehr von Haftungsansprüchen installiert?

Zielsetzung:

Dieses Seminar befasst sich, über die Erläuterung der bestehenden Verkehrssicherungspflichten hinaus, auch mit der Frage wie Verkehrssicherungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der finanziellen und personellen Ressourcen möglichst effizient und rechtssicher organisiert und dokumentiert werden können. Dabei wird eine juristische Überfrachtung des Themas vermieden.

Die Inhalte auf einen Blick:

  • Praxisgerechte Organisation der Verkehrssicherung
  • Rechtliche Grundlagen der Verkehrssicherung
  • Effiziente Organisation der Verkehrssicherung
  • Bestandsdokumentation zur Risikominimierung
  • Strategische Risikovermeidung unter Berücksichtigung der Überwachungszyklen

Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Hausverwaltung, Hauseigentümer.

Veranstaltungsort:

Hotel Pfeffermühle

Hotel Pfeffermühle, Frankfurter Str. 261, 57074 Siegen

Ihr Seminarleiter:

Christian Seip, Zertifizierter Immobilien-Sachverständiger, Bochum

Anmeldeschluss:

18.10.2019


Dauer
Unterrichtszeiten
Kenn-Nr.
28.10.2019
(8 U.-Std.)
von 08:30 - 16:30 Uhr
 
s191906
Kosten:  245 € (zzgl. MwSt.) [291,55 € inkl. MwSt.] inkl. Tagungsgetränke und Mittagessen

Login

Warenkorb

0 Veranstaltungen im Warenkorb

Merkliste

0 Veranstaltungen auf der Merkliste

Ihre Ansprechpartnerin:

Silke Meffert
Silke Meffert

0271 89057-19 meffert@bbz-siegen.de