US-Exportkontrollrecht

Basics

Zum Thema:

Dass ein in der EU/Deutschland produziertes/gehandeltes Erzeugnis nach dem US-Recht kontrolliert wird, ist für viele exportierende Unternehmen in Deutschland eine entscheidende Frage. Denn bei Verstößen gegen das US-Kontrollrecht kann es zu erheblichen bußgeldrechtlichen Strafen kommen, bis zum Entzug von US-Waren und dem Zugang auf den US-Markt.

Die Frage, wohin und an wen aus US-Sicht geliefert werden kann, ist ebenso wichtig.

Das Seminar vermittelt einen groben Überblick über die US-(Re-)Exportbestimmungen (Export Administration Regulations/EAR) und die Rechtsgrundlagen sowie die verschiedenen US-Behörden (Bureau of Industry and Security/BIS, Office of Foreign Assets Control/OFAC, Directorate of Defense Trade Controls/DDTC) die bei der US-Exportkontrolle wichtig sind.

Die Teilnehmer bekommen einen ersten Einblick in die Commerce Control List und die Ermittlung der einer Produktklassifizierung (Export-Control-Classification-Number/ECCN) und die Einschätzung der EAR99.

Die Inhalte auf einen Blick:

  • US-Exportkontrollrecht – Hintergrund
  • Wann und wie entsteht eine Genehmigungspflicht
  • Grundbegriffe der US-Exportkontrolle
    • ECCN, EAR99, USML, ITAR, De-Minimis-Rule
  • Länder- und Embargolisten der US-Behörden zu Iran, Syrien, Libyen Russland usw.
  • Black-Lists der US-Behörden
  • Organisation der US-Exportkontrolle – Arbeitsanweisung inkl. „red flag“ Checkliste

Zielgruppe:

  • Mitarbeiter aus Unternehmen, die US-Güter als Handelswaren oder als Komponenten beziehen und diese eingebaut oder als Ersatzteile bzw. Handelsware weiterliefern.
  • EU-Unternehmen, die US-beherrscht sind.
  • Mitarbeiter der Zoll-/Exportkontrollabteilung, Einkäufer und Mitarbeiter aus dem Vertrieb, die den Umfang und die Konsequenzen aus dem Bezug und Vertrieb von US-Gütern kennen sollten.

Was Sie noch wissen sollten:

Bitte beachten Sie, dass zahlreiche Rechtstexte wegen des originalen Wortlautes in englischer Sprache ausgegeben und ggf. diskutiert werden. Sie erhalten neben Ihren gedruckten Seminarunterlagen umfangreiche Gesetzestexte.

Veranstaltungsort:

Hotel Pfeffermühle

Hotel Pfeffermühle, Frankfurter Str. 261, 57074 Siegen

Ihre Seminarleiterin:

Karoline Weber, Zoll- und Außenwirtschaftsberatung, Diespeck

Anmeldeschluss:

05.03.2019


Dauer
Unterrichtszeiten
Kenn-Nr.
15.03.2019
(4 U.-Std.)
von 08:30 - 12:00 Uhr
 
s111929
Kosten:  130 € (zzgl. MwSt.) [154,70 € inkl. MwSt.]
inkl. Tagungsgetränke

Login

Warenkorb

0 Veranstaltungen im Warenkorb

Merkliste

0 Veranstaltungen auf der Merkliste

Ihre Ansprechpartnerin:

Silke Meffert
Silke Meffert

0271 89057-19 meffert@bbz-siegen.de