Fachkraft für Zoll und Außenwirtschaft (IHK)

IHK-Zertifikatslehrgang

Die Verflechtung der Wirtschaftsbeziehungen, europaweit und global, erfordert auch in kleinen und mittelständischen Betrieben qualifizierte Mitarbeiter mit fundierten Kenntnissen in den Geschäftsbereichen Außenwirtschaft und Exportmanagement. Die Teilnehmer erlangen fundierte Kenntnisse über außenwirtschafts- und zollrechtliche Zusammenhänge und gewinnen die Sicherheit, die nötig ist um Import- und Exportgeschäfte korrekt abzuwickeln.

Die Inhalte auf einen Blick:

1. Praxis des Auslandsgeschäfts

  • Grundbegriffe mit Bezugnahme zum neuen Unionszollkodex
  • Ziele und Abwicklung von Außenhandelsgeschäften
  • Spezifische Anforderungen bei Import und Export aus Drittländern
  • Vertriebsformen, Besonderheiten im Bereich AEO
  • Internationales Marketing
  • Umsatzsteuer im EU-Handel und im Handel mit Nicht-Unionsstaaten
  • Exportkalkulation
  • Liefer- und Zahlungsbedingungen
  • AGB im Außenhandel, Dokumentenerstellung und -vorlage im Außenhandel
  • Rechtswahlvereinbarung

2. Zoll und Außenwirtschaftsrecht

  • Rechtsgrundlagen im Außenhandel - auch nach Unionszollkodex mit UZK-IA und UZK-DA
  • Grundlagen der aktuellen Ausfuhrkontrolle, auch im Bereich Embargos
  • Zoll- und Versandverfahren – Ausfuhrverfahren SDE
  • Warenursprung und Präferenzen: Präferenzabkommen und Ursprungskalkulation
  • Ermächtigter Ausführer, Registrierter Ausführer
  • Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO - UZK), ermächtigter Ausführer, IHK-Ursprungszeugnis
  • Carnet ATA/CPD
  • Elektronischer Zolltarif, Einreihung von Waren in den Zolltarif
  • Einfuhrformalitäten mit Belegfällen über Internetanmeldung - IAA - Online
  • Ausfuhrverfahren ATLAS mit  Belegfall , Erstellen der Anmeldungen nach IAA PLUS – Online
  • Ausführer im SDE-Verfahren – Vereinfachte Ausfuhranmeldung

Jeweils mit Angaben zum aktuellen Stand des Unionszollkodexes.

Personen mit anerkannter kaufmännischer Berufsausbildung, die im Bereich Export- und Zollabwicklung arbeiten und sich weiter qualifizieren möchten.

Was Sie noch wissen sollten:

Wenn Sie an dem Unterricht und erfolgreich an dem Test teilgenommen haben, erhalten Sie ein IHK-Zertifikat, das die von Ihnen erbrachten Leistungen bescheinigt. Sie erhalten ein bbz-Zertifikat, wenn Sie an mindestens
80 % der erteilten Unterrichtsstunden teilgenommen haben.

 Förderung:

Eine nach AZAV zugelassene Fördermaßnahme; Förderung nach SGB II/III (Bildungsgutschein) möglich, andere Kostenträger (z. B. BFD, Deutsche Rentenversicherung usw.).

Veranstaltungsort:

Berufsbildungszentrum (bbz)

Berufsbildungszentrum (bbz) der IHK Siegen, Birlenbacher Hütte 10, 57078 Siegen-Geisweid


Dauer
Unterrichtszeiten
Kenn-Nr.
05.10.2018 - 08.12.2018
(98 U.-Std.)
freitags
von 15:15 - 20:15 Uhr
samstags
von 08:00 - 15:00 Uhr
4141801
Kosten: 

Login

Warenkorb

0 Veranstaltungen im Warenkorb

Merkliste

0 Veranstaltungen auf der Merkliste

Ihre Ansprechpartnerin:

Silke Meffert
Silke Meffert

0271 89057-19 meffert@bbz-siegen.de