Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (IHK)

Praxistraining:

Als Datenschutzbeauftragter eines Unternehmens werden Sie mit einer Vielzahl von rechtlichen und technischen Fragen konfrontiert. Gleichzeitig müssen Sie dies mit einem knappen Zeitbudget managen. Ziel des Zertifikatslehrgangs ist es, dass Sie die für Ihr Unternehmen relevanten Datenschutzfragen und Aufgaben der IT-Sicherheit erkennen. Sie werden Lösungsmöglichkeiten finden und so zur IT-Sicherheit in Ihrem Betrieb beitragen. Der Lehrgang dient der Vermittlung von Fachkunde im Sinne des § 4f Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetzes.

Die Inhalte auf einen Blick:

Einführung in das aktuelle Datenschutzrecht:

  • Rechtsgrundlagen des Daten­schutzes
  • Zulässigkeit der Datenverarbeitung, Werbung, Übermittlung
  • Betriebs-/Dienstvereinbarungen
  • Vorabkontrollen und Verfahrensverzeichnis
  • Auslagerungen (Auftragsdatenverarbeitung)
  • E-Mail- und Internetnutzung am Arbeitsplatz
  • Videoüberwachung

Die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten:

  • Bestellung des Beauftragten, Rolle und Funktion
  • Fachliche und persönliche Anforderungen Kernaufgaben
  • Haftung des Beauftragten
  • Verhältnis zum Betriebsrat und zur Aufsichtsbehörde
  • Erste Schritte, Hilfsmittel und Arbeitshilfe

Technisch-organisatorischer Datenschutz / IT-Sicherheit:

  • Ziele des technisch-organisatorischen Datenschutz nach § 9 BDSG und Anlagen
  • Organisation des technisch-organisatorischen Datenschutz
  • Risikomanagement, Kosten Nutzen, organisatorische Regelungen
  • Verfahren zum technisch-organisatorischen Datenschutz
  • Basistechnologien
  • Technische und organisatorische Maßnahmen
  • Test

Was Sie noch wissen sollten:

Ihre Dozenten:
Dr. Martin Eßer, Datenschutzbeauftragter und Referatsleiter bei einer Bundesbehörde, Mitherausgeber eines Kommentars zum Bundesdatenschutzgesetz und Dr. Sascha Tönnies, Experte für Datensicherheit und Datenschutz.

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie ein IHK-Zertifikat, das die von Ihnen erbrachten Leistungen bescheinigt. Voraussetzung dafür ist die Teilnahme am Unterricht und das Bestehen des Tests. Sie erhalten ein bbz-Zertifikat, wenn Sie an mindestens 80 % der Unterrichtsstunden teilgenommen haben..

Unterrichtsstunden:

50 U.-Std. + Test, zzgl. Selbstlernphasen

Veranstaltungsort:

Berufsbildungszentrum (bbz)

Berufsbildungszentrum (bbz) der IHK Siegen, Birlenbacher Hütte 10, 57078 Siegen-Geisweid


Dauer
Unterrichtszeiten
Kenn-Nr.
18.03.2019 - 23.03.2019
(56 U.-Std.)
Montag bis Samstag
von 09:00 - 17:00 Uhr
2901901
Kosten:  1.575 € oder 8 Raten á 204 € = 1.632 €
inkl. Arbeitsunterlagen

Login

Warenkorb

0 Veranstaltungen im Warenkorb

Merkliste

0 Veranstaltungen auf der Merkliste

Ihr Ansprechpartner:

Achim Gruhn
Achim Gruhn

0271 89057-20 gruhn@bbz-siegen.de