Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

für Auszubildende

Praxistraining:

Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten spielen eine wichtige Rolle bei der Berufswahl junger Menschen. Das Studium gilt als Garant dafür, vielleicht auch, weil die Alternativen zu wenig bekannt sind. Zusatzqualifikationen sind für Unternehmen ein effektives Instrument zur Gewinnung und langfristigen Bindung leistungsstarker Auszubildender.

Das Angebot der „Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen“ vermittelt Auszubildenden vertieftes Wissen in verschie-denen kaufmännischen Bereichen. Nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung ist diese Qualifikation innerhalb von fünf Jahren auf die Gesamtprüfung im Rahmen einer Aufstiegsbildung zum Industrie-, Wirtschafts- oder Techni-schen Fachwirt anrechenbar. Ziel dieses Angebots ist es, jungen Menschen mit Studierambitionen oder Studienab-brechern alternative Karrierewege im Rahmen der IHK-Aufstiegsbildung aufzuzeigen. Nutzen Sie diese Zusatzquali-fikation und bereiten Sie Ihre Auszubildenden gezielt auf zukünftige berufliche Tätigkeiten und Aufgabenbereiche vor.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Instrument zur Akquise leistungsstarker Auszubildender
  • Bindung an das Unternehmen durch Aufzeigen von Karrierewegen und Perspektiven
  • Grundstein für Übergang in eine IHK-Aufstiegsbildung
  • Attraktives Angebot zur Gewinnung von Studienabbrechern
  • Instrument zur Personalplanung und -entwicklung

Die Inhalte auf einen Blick:

Volks- und Betriebswirtschaft (40 U.-Std.)

Volkswirtschaftliche Grundlagen

  • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
  • Konjunktur und Wirtschaftswachstum
  • Außenwirtschaft 

Betriebliche Funktionen und deren Zusammenwirken

  • Ziele und Aufgaben der betrieblichen Funktionen
  • Zusammenwirken der betrieblichen Funktionen

Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen

  • Gründungsphasen
  • Voraussetzungen der Existenzgründung
  • Rechtsformen

Unternehmenszusammenschlüsse

  • Formen der Kooperation
  • Formen der Konzentration

Rechnungswesen (70 U.-Std.)

Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens

  • Abgrenzung von Finanzbuchhaltung, Kosten- und

Leistungsrechnung, Auswertungen und Planungsrechnung

  • Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung GoB
  • Buchführungspflichten nach Handels- und Steuerrecht
  • Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Finanzbuchhaltung

  • Grundlagen
  • Jahresabschluss

Kosten- und Leistungsrechnung

  • Einführung in die Kosten- und Leistungsrechnung
  • Kostenartenrechnung
  • Kostenstellenrechnung
  • Kostenträgerzeit- und Kostenträgerstückrechnung
  • Vergleich von Vollkosten- und Teilkostenrechnung

Auswertung der betriebswirtschaftlichen Zahlen

  • Aufbereitung und Auswertung der Zahlen
  • Rentabilitätsrechnungen

Planungsrechnung

  • Inhalt der Planungsrechnung
  • Zeitliche Ausgestaltung

Recht und Steuern (80 U.-Std.)

Rechtliche Zusammenhänge

  • BGB Allgemeiner Teil
  • BGB Schuldrecht
  • BGB Sachenrecht
  • Handelsgesetzbuch
  • Arbeitsrecht
  • Grundsätze des Wettbewerbsrechts
  • Grundsätze des Gewerberechts und der Gewerbeordnung

Steuerrechtliche Bestimmungen

  • Grundbegriffe des Steuerrechts
  • Unternehmensbezogene Steuern
  • Abgabenordnung

Unternehmensführung (80 U.-Std.)

Betriebsorganisation

  • Unternehmensleitbild, Unternehmensphilosophie,

Unternehmenskultur und Corporate Identity

  • Strategische und operative Planung
  • Aufbauorganisation
  • Ablauforganisation
  • Analysemethoden

Personalführung

  • Zusammenhang zwischen Unternehmenszielen, Führungsleitbild und Personalpolitik
  • Arten von Führung
  • Führungsstile
  • Führen von Gruppen
  • Personalplanung
  • Personalbeschaffung
  • Personalanpassungsmaßnahmen
  • Entgeltformen

Personalentwicklung

  • Arten
  • Potenzialanalyse
  • Kosten- und Nutzenanalyse der Personalentwicklung

Zielgruppe:

Auszubildende, die sich zum Zeitpunkt des Lehrgangsbeginns mindestens im zweiten Halbjahr des zweiten Ausbil-dungsjahrs einer kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Ausbildung befinden.

Was Sie noch wissen sollten:

Die Auszubildenden erhalten ein bbz-Zertifikat, wenn Sie an mindestens 80 % der erteilten Unterrichtsstunden teilgenommen haben. Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Prüfung der Industrie- und Handelskammer erhalten die Auszubildenden ein Zeugnis der IHK, das die von ihnen erbrachten Leistungen bescheinigt. Innerhalb von fünf Jahren nach Bestehen der Prüfung werden die WBQs für die Gesamtprüfung im Rahmen einer Aufstiegsbildung zum Wirtschafts-, Industrie- oder Technischen Fachwirt durch die IHK Siegen anerkannt.

Ihre Ansprechpartner zur Prüfung:
Susanne Schöpa (IHK) Siegen)
Tel. 0271 3302-212
E-Mail: susanne.schoepa@siegen.ihk.de

Daniela Ludwig (IHK Siegen)
Tel. 0271 3302-219
E-Mail: daniela.ludwig@siegen.ihk.de

Veranstaltungsort:

Berufsbildungszentrum (bbz)

Berufsbildungszentrum (bbz) der IHK Siegen, Birlenbacher Hütte 10, 57078 Siegen-Geisweid


Dauer
Unterrichtszeiten
Kenn-Nr.
06.11.2018 - 27.09.2019
(270 U.-Std.)
von 09:00 - 18:00 Uhr
 
2701811
Kosten:  1.440 € oder 12 Raten à 126 € = 1.512 € zzgl. Arbeitsunterlagen

Login

Warenkorb

0 Veranstaltungen im Warenkorb

Merkliste

0 Veranstaltungen auf der Merkliste

Ihre Ansprechpartnerin:

Katharina Heinemann
Katharina Heinemann

0271 89057-36 heinemann@bbz-siegen.de