Digitale Vernetzung in den industriellen Elektroberufen und Mechatroniker

Zusatzqualifikation in der gewerblich-technischen Berufsausbildung

Praxistraining:

Grundlage einer automatisierten Fertigung und Auftragsabwicklung ist die digitale Vernetzung der Einzelsysteme im Unternehmen. Diese Zusatzqualifikation vermittelt den Auszubildenden die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten zur Analyse, Einrichtung, Prüfung und Änderung von Netzwerkkomponenten.

Die Inhalte auf einen Blick:

Analysieren von technischen Aufträgen, Entwicklung von Lösungen

  • Kundenanforderungen hinsichtlich der geforderten Funktion und der technischen Umgebung analysieren
  • Ausgangszustand der Systeme analysieren, insbesondere Dokumentationen auswerten sowie Netztopologie, eingesetzte Software und technische Schnittstellen klären und dokumentieren
  • technische Prozesse und Umgebungsbedingungen analysieren, Anforderungen an Netzwerke feststellen
  • Lösungen unter Berücksichtigung von Spezifikationen, technischen Bestimmungen und rechtlichen Vorgaben planen und ausarbeiten, Netzwerkkomponenten auswählen, technische Unterlagen erstellen, Kosten kalkulieren
  • Die Lösung zur Vernetzung und Änderung am System mit dem Kunden abstimmen

Errichten, Ändern und Prüfen von vernetzten Systemen

  • Netzwerkkomponenten sowie Netzwerkbetriebssysteme installieren, anpassen und konfigurieren, Vorgaben für eine sichere Konfiguration abstimmen
  • Datenaustausch zwischen IT- und Automatisierungssystemen
  • Zugangsberechtigungen einrichten
  • Sicherheitssysteme, insbesondere Firewall-, Verschlüsselungs-, und Datensicherungssysteme berücksichtigen
  • Funktionen kontrollieren, Fehler beseitigen, Systeme in Betrieb nehmen und übergeben, Änderungen dokumentieren

Berufsgruppen:

Auszubildende in den industriellen Elektroberufen und Mechatroniker, die Teil 1 der Abschlussprüfung abgelegt haben. Grundkenntnisse in der Elektrotechnik und SPS-Technik werden vorausgesetzt.

Was Sie noch wissen sollten:

Die Auszubildenden erhalten ein bbz-Zertifikat, wenn sie an mindestens 80% der erteilten Unterrichtsstunden teilgenommen haben.

Veranstaltungsort:

Berufsbildungszentrum (bbz)

Berufsbildungszentrum (bbz) der IHK Siegen, Birlenbacher Hütte 10, 57078 Siegen-Geisweid


Dauer
Unterrichtszeiten
Kenn-Nr.
auf Anfrage
(3 Wochen)
montags bis donnerstags
von 7:00 – 16:00 Uhr
freitags
von 07:00 - 11:20 Uhr
a401901
Kosten:  1.050 €

Login

Warenkorb

0 Veranstaltungen im Warenkorb

Merkliste

0 Veranstaltungen auf der Merkliste

Ihr Ansprechpartner:

Lars Thielmann
Lars Thielmann

0271 89057-38 thielmann@bbz-siegen.de