Hygiene und HACCP nach EU-Recht incl. Belehrung nach IFSG

für Gastronomie und lebensmittelproduzierende Betriebe

Zum Thema:

Auf allen Stufen der Verarbeitung, der Produktion und des Vertriebes im Umgang mit Lebensmitteln, verbergen sich Gefahren. Um die Risiken für den Verbraucher so weit wie möglich zu senken, müssen diese Gefahren beherrscht werden.

In diesem Seminar soll die Bedeutung von HACCP und Hygiene nach EU-Hygienerecht für Gastronomie und lebensmittelproduzierende Betriebe vermittelt werden.

Zugleich gilt die Schulung als jährliche Hygieneschulung und als Folgebelehrung nach IFSG, entspricht den Anforderungen der DIN 10514 und wird anerkannt als notwendige Unterweisung des Betriebspersonals nach der neuen EU-Hygieneverordnung 852/2004.

Es wird erklärt, wie ein HACCP-System funktioniert, das nach Verordnung 852/2004 für alle Betriebe der Lebensmittelbranche Pflicht ist.

Zielsetzung:

Kennenlernen folgender Punkte:

  • Produkthaftungsgesetz
  • Infektionsschutzgesetz
  • DIN 10514
  • Verordnung 852/2004

Die Inhalte auf einen Blick:

  • Grundlagen der Personal- und Betriebshygiene
  • Was bedeutet das EU-Hygienerecht für meinen Betrieb?
  • Grundsätze und Aufbau eines HACCP-Systems
  • Folgebelehrung nach IFSG

Zielgruppe:

Inhaber, Geschäftsführer, Mitarbeiter, Angestellte und Aushilfskräfte der Gastronomie und lebensmittelproduzierender Betriebe.

Veranstaltungsort:

Berufsbildungszentrum (bbz)

Berufsbildungszentrum (bbz) der IHK Siegen, Birlenbacher Hütte 10, 57078 Siegen-Geisweid

Ihr Seminarleiter:

Quh-Lab Dr. Martin Frettlöh, Siegen


Dauer
Unterrichtszeiten
Kenn-Nr.
12.09.2018
(1 U.-Std.)
von 08:30 - 09:30 Uhr
 
s121804
Kosten:  26 € (zzgl. MwSt.) [€ 30,94 inkl. MwSt.]

Login

Warenkorb

0 Veranstaltungen im Warenkorb

Merkliste

0 Veranstaltungen auf der Merkliste

Ihre Ansprechpartnerin:

Silke Meffert
Silke Meffert

0271 89057-19 meffert@bbz-siegen.de

Empfohlene Veranstaltungen