Azubi Startertage

Zum Thema:

Der Übergang von der allgemeinbildenden Schule in den Ausbildungsbetrieb, ist für Jugendliche nicht selten schwierig. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen erweist sich die Sprache, die im Umgang mit anderen Jugendlichen immer funktionierte, plötzlich als nicht angemessen beim Kontakt mit Kunden und/oder Mitarbeiter. Zum anderen haben Jugendliche häufig noch kein sicheres Gespür, was ihre Wirkung auf andere Menschen betrifft. Grund dafür sind bestimmte Areale des Gehirns, die erst ab etwa dem 20sten Lebensjahr nachreifen, dann aber umso empfänglicher für Input sind. Ein weiterer Punkt ist folgender: Die Wertvorstellungen Jugendlicher sind anders als diejenigen ausgebildeter Mitarbeiter. Jedenfalls lohnt es sich für den Ausbildungsbetrieb, wenn er früh genug in die Entwicklung sozialer Kompetenzen der Auszubildenden investiert, denn: Es ist verhältnismäßig einfach, in jungen Jahren Verhaltensmuster zu erlernen, die sehr dauerhaft und stabil sind. Das gilt im negativen wie auch im positiven Sinne. Ein früh erlerntes Verhaltensmuster ist nicht mehr leicht veränderbar. Daher ist es hochgradig sinnvoll, von Anfang an und vor allem zielgerichtet soziale Kompetenzen der Auszubildenden zu fördern.

Zielsetzung:

Die Auszubildenden lernen wichtige Basics für den konstruktiven Umgang mit anderen Menschen kennen und bekommen eine Anleitung zum Trainieren derselben.

Die Inhalte auf einen Blick:

  • Soziale Kompetenz – was ist das und wofür soll die gut sein?
  • Über das sensorische Gedächtnis – oder warum ich schon wieder etwas vergessen habe.
  • „Wie war doch gleich Ihr Name?“ Vom Trainieren des sozialen Gedächtnisses.
  • Wie wirke ich auf andere Menschen?
  • Smalltalk, wie geht das?
  • Kontakt mit Menschen – die ersten Minuten entscheiden.
  • Wie wirke ich sympathisch?
  • Über die Dont`s der Kommunikation.
  • Über die Do`s der Kommunikation.
  • Wiesel-Prinzip ade - Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen.
  • Vom konstruktiven Umgang mit Kritik.
  • „Morgen geht`s los!“ Der richtige Weg, soziale Kompetenzen zu trainieren.

Zielgruppe:

Dieses Seminar richtet sich an Auszubildende aller Lehrjahre.

Veranstaltungsort:

Hotel Pfeffermühle

Hotel Pfeffermühle, Frankfurter Str. 261, 57074 Siegen

Ihr Seminarleiter:

Lars Meffert M.A., Kirchen


Dauer
Unterrichtszeiten
Kenn-Nr.
15.08.2018 - 16.08.2018
(16 U.-Std.)
von 08:30 - 16:30 Uhr
 
s181814
Kosten:  360 € (zzgl. MwSt.) [428,40 € inkl. MwSt.]

Login

Warenkorb

0 Veranstaltungen im Warenkorb

Merkliste

0 Veranstaltungen auf der Merkliste

Ihre Ansprechpartnerin:

Silke Meffert
Silke Meffert

0271 89057-19 meffert@bbz-siegen.de