BGHM - UNAZ10 Maschinensicherheitskurs für Auszubildende der Metallbranche

Maschinen rufen durch ihre Schnelligkeit und Kraft eine andere Dimension der Gefährdung hervor als die Arbeit mittels Körperkraft. Viele Unfallopfer geben zu Protokoll, dass sie dachten, sie könnten die Hände schnell noch wegziehen, sie hätten die Schnelligkeit des Geschehens und/oder die wirksam werdende Kraft einfach unterschätzt.
Die Unfallschwere durch Fehler bei der Maschinenbedienung spricht für sich.
In der Altersgruppe zwischen 15 und 25 Jahren ereigneten sich:

  • 15% der meldepflichtigen Unfälle beim Bedienen einer Maschine,
  • 25% der neuen Unfallrenten entstanden durch das Bedienen einer Maschine, aber
  • 50% der tödlichen Unfälle wurden durch Bedienungsfehler an Maschinen verursacht.

Dieses Seminar soll dazu beitragen, arbeitssicheres Verhalten beim Bedienen von Maschinen für junge Auszubildende nachvollziehbar und selbstverständlich werden zu lassen.

Zielsetzung:

Die Seminarteilnahme hilft Ihren Auszubildenden, die Gefährdungen an den in Ihrem Betrieb eingesetzten Maschinen besser beurteilen zu können. Dadurch können sie ihren Handlungsbedarf besser erkennen und selbstständig bedarfsgerechte Lösungen ableiten. Ihre Auszubildenden können ihr Wissen zielgerichtet weitergeben und so die Kolleginnen und Kollegen zu einem sicherheitsgerechten Verhalten motivieren.

Die Auszubildenden erkennen Gefährdungen und beurteilen sie realistisch. Sie verhalten sich beim Umgang mit Maschinen sicherheitsbewusst. Die Auszubildenden sind motiviert, das sicherheitsgerechte Verhalten im Betrieb aktiv mitzugestalten.

Die Inhalte auf einen Blick:

Theorie:
• Grundlagen des Arbeitsschutzes
• Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung
• Aufbau und Inhalte von Betriebsanweisungen
• Bedeutung von Unterweisungen

 

Praxis:
• Trainings zur Gefährdungswahrnehmung
• Übungen an Maschinen
• Sensibilisierung für Unfallursachen
• Erstellen einer Betriebsanweisung
• gegenseitige Unterweisungen

Zielgruppe:
Auszubildende in Metallberufen im zweiten Lehrjahr aus Betrieben mit bis zu 250 Versicherten.

Was Sie noch wissen sollten:

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmer eine Urkunde.

Kosten:

Die Seminarkosten trägt die BGHM für Ihre Unternehmer und Versicherten.

Teilnehmern aus Nichtmitgliedsbetrieben wird eine Teilnahmegebühr von 150,- € pro Tag berechnet.

Veranstaltungsort:

Berufsbildungszentrum (bbz)

Berufsbildungszentrum (bbz) der IHK Siegen, Birlenbacher Hütte 10, 57078 Siegen-Geisweid


Dauer
Unterrichtszeiten
Kenn-Nr.
04.12.2018
(8 U.-Std.)
von 08:30 - 16:30 Uhr
 
9521807
Kosten:  in Planung

Login

Warenkorb

0 Veranstaltungen im Warenkorb

Merkliste

0 Veranstaltungen auf der Merkliste

Ihr Ansprechpartner:

Ralf Becker
Ralf Becker

0271 89057-30 becker@bbz-siegen.de